Systemische Organisationsentwicklung und Changemanagement

22. Kursbeginn: 31. Januar 2025

Bildungsurlaub anerkannt

 

9

Dr. Petra Krings (Kursleitung)

Berlin
Juristin, Organisationsberaterin, Coach, zertifiziert zur Arbeit mit dem Ich-Entwicklungs-Profil. Langjährige Erfahrung als Führungskraft in der Verwaltung von lokaler bis ministerialer Ebene. Arbeitsschwerpunkte: Beratung und Coaching zu den Themen Führung, berufliche, persönliche und organisationale Entwicklung; Strategisches Umfeldmanagement bei konftliktträchtigen öffentlichen Vorhaben.
Hermann

Martin Hermann (Kursleitung)

Berlin
Diplom-Pädagoge, gruppendynamischer Organisationsberater (DGGO) & Supervisor/Coach (DGSv) in profit und sozialen Organisationen sowie Verwaltung. Weitere Arbeitsschwerpunkte liegen in der Tätigkeit als Weiterbildungsleiter für "Personzentrierte Beratung" (GwG) sowie als Lehrbeauftragter an der Alice Salomon Hochschule Berlin. Leidenschaft für Selbstorganisationsprozesse in Organisation.
6

Dr. Thomas Binder

Berlin Dipl.-Kfm., Dipl.-Psych., Supervisor/Coach (DGSv, SG), Lehrsupervisor (IPU), Mediator (BM). Change Management/ Organisationsentwicklung
1

Dr. Harald Pühl

Berlin
Coach/Supervisor (DGSv), Mediator (BM, BMWA), Organisationsberater, Leiter des TRIANGEL-Instituts Berlin

Stimmen der Absolventinnen

"Die beste Entscheidung für eine Ausbildung die ich treffen konnte."

"Die Weiterbildung ist sowohl für Anfänger als auch für Erfahrene geeignet. Durch praxisnahe Beispiele und Methodik wird das theoretische Grundwissen sehr aktiv vermittelt. Die persönliche, sowie berufliche Entwicklung in der OE wird durch die Dozenten gefördert und unterstützt."

"Kennen Sie das auch: Man hört einen extrem guten Vortrag einer sehr erfahrenen Kollegin zu und denkt "Ach, deshalb ist das in meinem Projekt alles kollabiert." So ging es mir in jedem Modul. Es war sehr Augenöffnend!“

„Die OE-Ausbildung war ein echter Gewinn! Die sehr unterschiedlichen Perspektiven der mitlernenden KollegInnen haben ebenso dazu beigetragen, ein gutes Fundament und Verständnis der Ansätze und Prozesse von Organisationen und ihren Needs in Veränderungsprozessen zu erhalten, wie die vielfältige und diverse Erfahrungsperspektive der Unterrichtenden!“

„Die CM/OE-Ausbildung am Triangel Institut ist inhaltlich komplex und emotional intensiv, mit anderen Worten in jeder Hinsicht herausfordernd und in jeder Hinsicht absolut bereichernd. Das liegt sicherlich auch am hervorragend zusammengestellten Leitungs- und Dozierendenteam.“

Veränderungs-
kompetenz – zentraler Erfolgsfaktor für Organisationen

Globalisierung, Konzentration, Digitalisierung, Migration – die Rahmenbedingungen für Unternehmen werden immer komplexer, der Wandel nimmt weiter an Tempo zu. Für Unternehmen und Organisationen bedeutet das: Veränderung wird vom Ausnahmezustand zum „neuen Normal“. Gleichzeitig wollen immer mehr Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Führungskräfte ihre Organisation auch als Ort persönlichen Wachstums, gemeinsamer Entwicklung und Wertschätzung erleben.
Professionell gestaltete Veränderungsprozesse integrieren nicht nur die unterschiedlichen Anforderungen an Veränderung. Sie stärken zugleich die eigene Kompetenz der Organisation für weitere Veränderung und Entwicklung.

Ziele der Weiterbildung

Die TeilnehmerInnen erwerben und vertiefen ihre Kompetenz, als externe oder interne Beratende Veränderungsprozesse professionell zu analysieren, zu planen und zu begleiten. Beratungskompetenz in diesem Sinne umfasst:
• einen ganzheitlichen Blick auf Organisationen und die Fähigkeit haben, viele Aspekte von Veränderungsprozessen im Blick zu halten
• ein Repertoire an Interventionen kennen und einsetzen können, und das Gespür für deren situativ angemessenen Einsatz haben
• Konzepte haben, um Veränderungsprozesse in geeigneter Weise in Gang zu setzen und diese auch in Krisen- und Konfliktsituationen kompetent zu begleiten
• ein Verständnis haben für soziale Prozesse und die Möglichkeiten und Grenzen der Steuerung von Organisationen
• ein professionelles Rollenverständnis leben, das die eigene Rolle und den eigenen Auftrag klärt, reflektiert und kontinuierlich aktualisiert

Methodik

• Die Ausbildung ist praxisorientiert. Eine Vielzahl von Methoden wird gleich in der Weiterbildung anhand konkreter Praxisbeispiele erprobt.
• Während der Weiterbildung führt jede:r Teilnehmende ein individuelles organisationsbezogenes Veränderungsprojekt (Praxisprojekt) durch.
• In kollegialen Intervisionsgruppen werden die Lernerfahrungen, insbesondere bezogen auf das Praxisprojekt, reflektiert. Damit spiegeln auch die Intervisionsgruppen Prinzipien der Organisationsentwicklung, wie selbstorganisiertes Lernen sowie die Nutzung der Ressourcen von TeilnehmerInnen.
• Indem auch der theoretische Bezugsrahmen der jeweiligen Methoden und Ansätze aufgezeigt wird, können die Teilnehmenden ihre individuelle Beratungskompetenz eigenständig vertiefen.

Inhalte und Themen

Modul 1: Einstieg in die Weiterbildung – Überblick über Change Prozesse
• Erfolgsfaktoren für Changeprojekte
• Phasen in Veränderungsprozessen
• Warum systemische Beratung?
• Logik und Selbstverständnis der Weiterbildung
• Entscheidung über die Teilnahme

Modul 2: Veränderungen in Organisationen verstehen und den Beratungsauftrag klären
• Start-up oder Konzern? Entwicklungsphasen von Organisationen
• Hierarchisch, agil, hybrid oder hola? - Betriebssysteme von Organisationen
• Typen von Veränderungsprozessen. Ebenen der Veränderung
• Den Auftrag und die Prozessverantwortung klären
• Die Intervisionsgruppen bilden

Modul 3: Den Veränderungsprozess vorbereiten und starten
• Die Ziele für den Veränderungsprozess definieren
• Risiken und Chancen für den Prozess einschätzen und nutzen
• Veränderungsenergie in die Organisation bringen
• Überzeugen mit der zentralen Botschaft
• Den Kickoff zum gelungenen Start machen
• Die Praxisprojekte der Teilnehmenden kennenlernen

Modul 4: Die Umsetzung stimmig planen und strukturieren
• Das Engagement für das Vorhaben sichern (ebenen von Commitment)
• Die 5 Basisinstrumente des Change-Managements nutzen
• Zentrale Interventionsfelder abdecken
• Stakeholder effektiv einbinden: Beteiligung und Kommunikation
• Motivation sichern mit quick wins
• Veränderung stabilisieren

Modul 5: Die Organisationskultur berücksichtigen
• Organisationskultur - die Umwelt für die Veränderung
• Was ist alles Organisationskultur?
• Organisationskultur und Leistung der Organisation
• Was zählt bei uns? Werte von Organisationen
• Die Organisationskultur gezielt weiterentwickeln

Modul 6: Widerstand und Konflikte als Veränderungstreibstoff
• Widerstände in Veränderungsprozessen aktiv nutzen
•  Vom Widerstand bis in den Abgrund: Stufen der Konflikteskalation und Interventionsmöglichkeiten kennen lernen
• Konfliktmodelle, Konfliktvarianten und Konfliktkultur
• Den Konflikt im Kontext sehen und bearbeiten
• "Hilfe es wird brenzlig": Die eigene Konflikterfahrung reflektieren und meine Rolle als professionelle Konfliktbegleiter:in finden

 

Modul 7: Die eigene beraterische Entwicklung gestalten
• Die eigene beraterische Haltung wählen: Grundmodelle
• Typen von Beratung
• Interne und externe Beratung
• Vertrauen schaffen: das wertvollste Gut der Beratungsbeziehung
• Die beraterische Weiterentwicklung bewusst gestalten

Modul 8: Abschluss
• Präsentation der Projektberichte zu den Praxisobjekten
• Reflexion der Lernerfahrung in der Weiterbildung
• Eigene Standortbestimmung und Ausblick

Kursaufbau

Die Weiterbildung umfasst

• ein 2-tägiges Auftaktmodul (Einführung und Entscheidungsfindung)
• ein 3-tägiges Abschlussmodul (Präsentation der Projektberichte, Reflexion der weiterbildungsbegleitenden Projektarbeit, Zertifikatsverleihung- Donnerstag-Samstag)
• sechs jeweils 3-tägige Module (Freitag - Sonntag)
• kollegiale Intervisionsgruppen zwischen den Modulen, sie dienen der Projektbegleitung und Vertiefung der Inhalte
• eine die Weiterbildung begleitende Lektüre von Literatur zur Organisationsentwicklung.

Teilnahmevoraussetzungen

Vorausgesetzt werden
- eine interne oder externe beratende oder steuernde Funktion in einem Veränderungsprozess/Veränderungsprozessen in Organisationen oder Netzwerken.
- die Bereitschaft, während der Weiterbildung ein eigenes praxisbezogenes organisationales Veränderungsprojekt durchzuführen und schriftlich (etwa 8 – 12 Seiten) zu dokumentieren
- die Bereitschaft, während der Weiterbildung an einer selbstorganisierten Intervisionsgruppe teilzunehmen (ca. 5 – 6 Termine).

Beratungserfahrungen sind erwünscht.

Die Zahl der Teilnehmenden ist auf 14 begrenzt.

Kosten

Die Kosten betragen € 500,00 für das Entscheidungsmodul und vier weitere Raten von je € 1.400,00.

Termine: 22. Kursbeginn: 31.01.-01.02.2025

(Beginn jeweils von Freitag 13.00 Uhr bis Sonntag 15.30 Uhr)

1. Modul: 31.01.-01.02.2025 (Entscheidungsmodul, 2-tägig)
2. Modul: 07.-09.03.2025
3. Modul: 11.-13.04.2025
4. Modul: 23.-25.05.2025
5. Modul: 04.-06.07.2025
6. Modul: 12.-14.09.2025
7. Modul: 10.-12.10.2025
8. Modul: 04.-06.12.2025 (Abschluss, Do.-Sa.)

Ort der Weiterbildung

Die Weiterbildung findet in der Regel im Rigpa-Zentrum, Soorstr. 85, 14059 Berlin, Tel.: 030 23255010 (dort sind auch Übernachtungen möglich) statt, gegebenenfalls auch in den Räumen der Triangel.

Anmeldung

Zum unverbindlichen (persönlichen/telefonischen) Vorgespräch über das Kontaktformular.

Onlineanmeldung über Kontaktformular

Zertifikat (Inhalte, Stundenumfang)

Zum Abschluss der Weiterbildung erhalten die Teilnehmenden ein differenziertes Zertifikat mit den Inhalten der Module und dem Umfang von 250 Stunden.

Bildungsurlaub

Für die Weiterbildung ist Bildungsurlaub anerkannt.

Nach oben scrollen